Dorn - Therapie

Die Wirbelsäule ist unser zentrales Stützorgan

Sie ist nicht nur unser zentrale Stützorgan des Körpers, sondern vor allem auch die stabile Schutzhülle für das Rückenmark.
Schmerzen, Funktionstörungen und Veränderungen des Gewebes - nich nur am Rücken, sondern auch in jeder anderen Körperregion - sind häufig verursacht duch eine Störung der aus dem Rückenmark herusführenden Nerven infolge einer Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel.

In der Braxis wird die Fehlstellung des Wirbels durch eine ungefähliche Methode korrigiert. Das sanfte Hineinschieben der verschobenen Gelenke und Wirbel wird immer in Bewegung ausgeführt.

Unsere Patienten bekommen ihre Selbsthilfeübungen, nach der Behandlung, für sich bei uns gezeigt. So kann jeder Patient diese Übungen für sich weiter ausüben.

Der Hintergrund dieser Übungen ist die Fehlhaltung, die häufig am Tag eingenommen wird, zu reduzieren.
Fehlhaltungen, die häufig eingenommen werden sind Sitzen, Sitzen mit einem Bein überschlagen, Sitzen im Auto, im Flugzeug, auf dem Motorrad oder auf dem Fahrrad.
Schlafen in der Seitenlage oder Bauchlage.
Bewegungen wie Tennis, Fußball, Handball, Kampfsportarten und viele mehr.
Kopf abstützen im Liegen oder Sitzen.

Diese "fast normalen" Fehlhaltungen lassen Wirbel und Gelenke nur so wenig verrutschen, dass man dies nicht sofort spürt, die Probleme stellen sich erst mit der Zeit ein.
Mit den regelmäßigen Übungen, die wir Ihnen an die Hand geben, lassen sich die leichten Verschiebungen immer wieder korrigieren. Über die Monate und Jahre entwickelt sich so ein sehr stabiler, starker und belastungsfähiger Bewegungsapparat.
Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGPRAXIS Jasmin d'Ouvenou, Dechbettener Straße 18, 93049 Regensburg Tel. 0941/64090713