Anamnesegespräch

 

 

 

Unter einer Anamnese versteht man ein Gespräch zwischen Therapeut und Patient mit dem Ziel, möglichst viele Informationen zusammenzutragen, die für eine Diagnose wichtig sein könnten.

Das Wort Anamnese ist griechischen Ursprungs (anamnesis) und bedeutet so viel wie "Erinnerung" – denn die Erinnerungen des Patienten sind ein wichtiger Baustein zur Diagnosestellung.

Die Anamnese ist weit mehr als nur ein einführendes Gespräch mit dem Therapeuten. Schon vor der körperlichen Untersuchung können Details aus der Vorgeschichte des Patienten dem Heilpraktiker wichtige Hinweise auf die mögliche Ursache von Beschwerden liefern. Eine sorgfältige Anamnese mit gezielten Fragen ist daher besonders wichtig.

 

Sie bekommen bei mir ein Zeitfenster von mind. 1 bis 2 Stunden.

 

Gerne sende ich Ihnen meinen Anamnesebogen vorab zu.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
BERGPRAXIS Jasmin d'Ouvenou, Dechbettener Straße 18, 93049 Regensburg Tel. 0941/64090713